- Forschungsprojekt Nr. 13115 N

Systemtechnische Anforderungen an elektrische Verteilnetze im liberalisierten Markt bei flächendeckendem Einsatz dezentraler Energieversorgungsanlagen
 

Wissenschaftliche Problemstellung

Für den flächendeckenden Einsatz wärmegeführter DEA sowohl im Normalbetrieb als auch im gestörten Betrieb ergeben sich verschiedene Einsatzszenarien. Auf Grund der hohen Regeldynamik erscheint eine wirtschaftliche Nutzung denkbar zur Bereitstellung von Regelenergie (Primär- und Sekundärregelung, d.h. Sekunden- und Minutenreserve), zur Deckung von Lastspitzen, zum Ausgleich stochastischer Einspeisungen bzw. allgemein zur Vermeidung oder Verringerung von Fahrplanabweichungen sowie zur Verbesserung bzw. Einhaltung der Spannungsqualität.

Die zu erwartenden Einspeisungen durch DEA stellen für den BKV wie für den Netzbetreiber eine Möglichkeit dar, einen Beitrag zur Kostenoptimierung zu leisten. Es wird eine aktive Beteiligung der Netzbetreiber an der absehbaren Entwicklung empfohlen, d.h. durch Einbringen eigener Erfahrungen und Anforderungen einen wirtschaftlich optimalen Einsatz der Geräte zu unterstützen.

Dazu ist ein flexibles und leistungsfähiges Netzmanagement erforderlich, das regelungs- und steuerungstechnisch in der Lage ist, die gestellten Anforderungen zu erfüllen. Das Forschungsprojekt ist sehr stark verfahrensorientiert. Daneben sind vertragliche und abrechnungstechnische Fragestellungen zu berücksichtigen. Weiter muss die technische Umsetzung untersucht werden.

Um den dazu erforderlichen technischen Aufwand zu rechtfertigen, muss der wirtschaftliche Nutzen quantifiziert werden.

 
Forschungsziel

Das Forschungsprojekt führt zu wesentlichen Ergebnissen im wissenschaftlich-technischen und im wirtschaftlichen Bereich:

-  Wissenschaftlich-technische Ergebnisse

-  Wirtschaftliche Ergebnisse

  • Bestimmung von technisch und wirtschaftlich nutzbaren Potentialen zur Spitzenlastdeckung, Regelenergiebereitstellung etc. aus wärmegeführten DEA.

  • Kosten/Nutzenabschätzung für das o.g. Netzführungskonzept.

  • Entwurf vertraglicher Rahmenbedingungen

  •  

    Projektleiter

    Dipl.-Ing. Michael Schwan      Telefon  +49 621 8047-130